News aus der Handball-Bundesliga


News / Freitag, Dezember 22nd, 2017

Wir möchten dich neben interessanten Facts rund um Handball auch mit Neuigkeiten aus der Bundesliga versorgen. Dafür haben wir diese Kategorie eingerichtet. Aktuelle Infos und Ergebnisse sind hier für dich versammelt.

Der Tabellenstand nach 17 Spielen

Noch liegen die Rhein-Neckar Löwen mit 28:6 Punkten vorn – das Team spielt eine gute Saison und könnte den ersten Platz sichern, wenn es auch in der Rückrunde so erfolgreich punktet. Allerdings ist der Abstand nicht allzu riesig. Denn auf Rang 2 und 3 folgen der SG Flensburg-Handewitt und die Füchse Berlin mit der gleichen Punktzahl von 27:7. Mit ebenso wenigem Abstand folgt der TSV Hannover-Burgdorf auf dem vierten Platz mit 26:8 Punkten. Erst danach werden die Punkte deutlich weniger. Weit abgeschlagen liegen die drei Teams auf den letzten Plätzen. Der TV 05/07 Hüttenberg, die Eulen Ludwigshafen und der TUS N-Lübbecke müssen sich mit extrem mageren 7:27 bzw. 6:28 Punkten zufriedengeben.

Aufsteiger Hüttenberg schließt Hinrunde auf Platz 16 ab

Die letzte Begegnung zwischen dem TSV Hannover-Burgdorf und dem Aufsteiger TV 05/07 Hüttenberg hätte nicht kontrastreicher sein können. Wer sich in dieser Hinrunde besonders freuen darf, sind die Hannoveraner, die sogar die beste Hinrunde ihrer Geschichte hingelegt haben. Momentan liegen sie auf dem vierten Rang mit einem noch einholbaren Abstand auf die Podestplätze – für ausreichend Motivation in der Rückrunde dürfte damit gesorgt sein. Hüttenberg hingegen liegt mit 7:27 Punkten auf Platz 16. Zwar schrammt das Team der Aufsteiger damit bis jetzt noch knapp am Abstiegsplatz vorbei, doch die Aussichten auf einen weitaus besseren Platz in der Rückrunde sind nicht die besten – vor allem durch den sehr niedrigen Punktestand.

Flensburg beendet die Hinrunde mit einem Sieg

Das letzte Spiel in der Hinrunde konnte der SG Flensburg-Handewitt für sich entscheiden. Damit konnte die Mannschaft ihren Platz auf dem zweiten Tabellenrang halten, wenn auch die Füchse Berlin ihnen mit derselben Punktzahl ganz dicht auf den Fersen liegen. Doch am Ende der Saison zählt für die Motivation der erreichte Rang, und damit können die Flensburger extrem zufrieden sein. Wir dürfen gespannt sein, ob sie es in der Rückrunde schaffen können, den Spitzenreiter – die Rhein-Neckar Löwen – vom Thron zu stoßen oder ob die Füchse sogar noch an ihnen vorbeiziehen werden.

Bundesliga geht in die Winterpause

Die letzten Hinrundenspiele sind also gelaufen. Jetzt heißt es geduldig zu sein und die spiellose Zeit zu überbrücken, bis es im neuen Jahr endlich weitergeht in Richtung Saisonfinale. Durch die nah beieinanderliegenden Teams wird es noch eine sehr spannende Rückrunde mit hohem Nervenkitzel-Faktor. Wir freuen uns drauf!